Work in progress

Work in Progress verabschiedet sich in diesem Jahr vom klassischen Kongressformat und überwindet die Grenzen zwischen Bühne und Zuschauerraum. Nach dem Auftakt und Impulsvortrag teilen sich die Besucher auf und gehen in Reisebussen auf Tour und besuchen die Orte, an denen Arbeit stattfindet, z.B. im KAMPE STUDIO.

Schreibe einen Kommentar